Wien Heiltrance Dolni Vestonice 20.9.2020

Ausgerichtet im Sein

Ich falle mit einem Krach nach hinten um. Wie eine steife Puppe.
Um meinem Kopf und später um mein Becken herum breitet sich die Aura aus.
Beim Atmen zuerst war FÜLLE da.
Von den 4 Punkten am Kopf geht eine Verbindung nach oben, zum Universum und von den Füssen in die Erde aus. Mir wächst ein Fell am Hinterkopf und am Rücken. Bin vielleicht ein Dachs oder Skunks. (Stinktier. Der Skunks kann bei der Verteidigung von seinen Drüsen 6m weit spritzen.)
Ich fühle mich gehalten im Universum und in der Existenz. Der Atem reguliert fein dazu.

Zentriert
zentriert
Ausgerichtet im Universum
Mit den Elementen vereint
Flüssig, luftig, feurig, erdig
Daraus geformt
Gebildet
Gebrannt
Ausgesandt in die Welt
Verbunden
Mit den Frauen
Geschmückt
Mit einem Lächeln

Beim Schreiben denk ich mir, dass uns schon lange die Synchronizität, die in den Erzählungen über die Erlebnisse in der Trance auftauchen, begeistert. Zumindest einige Teile der Trance widerspiegeln sich in den Berichten der anderen Frauen. Besonders deutlich ist es manchmal bei Frauen, die nebeneinander sitzen.
Vielleicht werden wir einmal zusammenkommen, die Haltung einnehmen und alle werden das gleiche Erlebnis haben. Kann ich mir gut vorstellen.
Das hatte ich schon früher in den Rauhnächten, dass ich mit Freundinnen etwas ähnliches träumte.

Zugriffe: 272

Hermine Brzobohaty-Theuer | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Adresse: 1060 Wien, Windmühlgasse 14 | Tel.: +43 (01) 715 46 28

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.