Wien 12.4.2018

Die Trance zur Kreativität war die der aztekischen TLATCOLTEOTL, der Göttin, die die Sünden frisst und Schönheit schafft.

Puff Peng Krach
Explosion, explodieren
Hinausschleudern
Voller Freude und Ekstase
Ganz drinnen und ganz draußen
Spüre ich mich – gleichzeitig
Kann das Sein, darf das sein
Kann ein Mensch diese Kraft und Energie
Ertragen
Es sprengt den Überschuss weg
Es lässt die Auswirkungen verschwinden
Zurück bleibt Weite – Ebene – Freiheit
Ein helles Land
In mir

Wien 8.4.2018 Zeh und Holl


„Leere Herzen“ von Juli Zeh 2017
Eine Vorrauschau in die nahe Zukunft-2025, in ein Europa, in dem die Rechten das Sagen haben, in dem alternative Lebensweisen in die Mitte gerückt sind und etabliert und doch nicht für alle gut und möglich. Eine Gesellschaft, ein Land, eine Protagonistin, die ein Produkt entwickelt: Therapie für Suizidgefährdete. Diese durchlaufen ein Programm in 12 Stufen (hallo Anonyma Alkoholiker) in dem sie wirklich hart abgeklopft werden, um sicher zu stellen, wie es mit ihrem Todeswunsch steht. Bleibt der Kandidat nach der 12. Stufe bei seinem Wunsch, wird er an Organisationen, die ihn als Selbstmordtäter einsetzen, vermittelt. Aber alles gerät aus dem Ruder.
Und am Floridsdorfer Platz "nur schauen" habe ich mir versprochen obwohl es mich magisch angezogen hat und ich wusste ich werde fündig und dann finde ich doch von Adolf Holl "Religionen", in dem er die Begegnung mit Felicitas Goodman, der Professorin, beschreibt und wie es 1981 war, im Fernsehstudio, zu der sechsteiligen Serie "Religionen der Welt" eine Goodman Trance zu machen. Da konnte ich nicht, auf keinen Fall, widerstehen.

Wien 3.4.2018 Diverse Literatur zu Heilung


Lese Gerald Hüther „Was wir sind und was wir sein könnten“ und „Die Macht der inneren Bilder“, Mittags war es Vandana Shiva: „Die Krise wird uns zur ökologischen Landwirtschaft zwingen“ und Nicanor Perlas:“ Die globale Zivilgesellschaft als kulturelle Kraft des Wandels“. Dazwischen habe ich die Nase noch in „Trance“ von H.C. Meiser gesteckt und in Gabriele Fischers „Heiltrancerituale“.  Wenn es um Brustgesundheit geht, sei es vorbeugend oder bei akuter Betroffenheit, ist Susun S. Weeds Buch ein Segen. Denn in "BRUST Gesundheit - natürliche Prävention und Begleittherapien bei Brustkrebs" schreibt sie aus einem großen weiten Horizont heraus. Sie weiß um viele Mittel, wie Kräuter, Medikament, Anwendungen, aber auch wie mit Meditation und wie mit  innerer Einstellung  umzugehen ist. Sehr zu empfehlen, auch rein vom allgemeinen Gesundheitsaspekt heraus und als präventive Information. Wenn eine Frau betroffen ist, dann ist es oft eine große Belastung sich zu entscheiden, was tun und welcher Weg  der Heilung zu gehen ist. Link zu einem wichtigen Film über Pink Rippon. 

Hermine Brzobohaty-Theuer | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Adresse: 1060 Wien, Windmühlgasse 14 | Tel.: +43 (01) 715 46 28