Wien 10.4.2013 Botanischer Garten

Heute mußte ich hin. Bald ist die Raritätenschau hier, die ein Treff von Gartenfreundinnen geworden ist. Nicht Chelsea/London sondern Rennweg/Wien. Ich mag die lateinischen Blumennamen. Während ich herumspaziere spreche ich sie laut aus. Erst dann kommen sie so richtig zum Klingen. Cornus mas L. - die Kornelkirsche, ich liebe die Dirndln als Baum, Frucht, Saft und Marmelade. Sie sind ja mittlerweile über den Status des Geheimtipps herausgewachsen. Habe ein kleines Bäumchen bei mir im Garten gepflanzt. Pulmonaria officinalis L., das Geflecktes Lungenkraut, kommt schon hervor. Hepatica nobilis, das Leberblümchen, ein großes violettstrahlendes Kissen im Botanischen Garten. Und Pulsatilla vulgaris, die Küchenschelle und von mir Hochverehrte.       

Melodie Gardot in den Spielräumen, schön Miriam Jessa, zuzuhören wie sie einfühlsam über Melodie Gardot spricht. Wertschätzend, empatisch, subtil und gut informiert.

Weinviertel 9.4.2013

Autofahrt nach Wien, Radiokolleg Ö1, über Textilfasern aus Mais und Milch. Die Textilunternehmerin/designerin und Microbiologin Anke Domaskes, 28 Jahre aus Hannover entwickelt Textilfasern aus Kasein. Antibakteriell, kühl, feuchtigkeitspendend und unweltschonend. Beeindruckend.

Weinviertel 8.4.2013

Tatsachlich ist doch die Sonne durchgekommen. Nichts wie raus und weiter im Gartenprogramm: alte Blätter und Verdorrtes weg. Genaue Beobachtung dessen was da empor strebt. Lila Rosettchen von der Minze. Tigris lutscht mit Genuss daran. Irisblätter zuspitzen, kein Witz, natürlich das Verdorrte. Wein zurechtschneiden, mit meiner Lieblingsrebschere, den Zaun mit Argwohn beäugen, weil er wieder mehr morsch geworden ist über den Winter, das Gemüsebeet planen und herrichten, aus dem Kompost etwas Erde herausholen (ganz umsetzen kommt später mit Hilfe - hoffentlich) und auf der Gartenbank mit !!!Sonnenhut und Buch sitzen. Letztes Jahr hat um diese Zeit die alte Marille vorm Haus geblüht. Sie ist ein wonniger Schatz. Hildegard meine Nachbarin und ich schätzen die aromatischen vollreifen Früchte, die wir sammeln, denn es wird kaum etwas abgenommen, sondern aufgehoben und rasch eingekocht. Jetzt sind die Fliederknospen prall und die Krokusse spitzen heraus - weiß und gelb.

Demeter im alten Birnbaumstumpf

Hermine Brzobohaty-Theuer | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Adresse: 1060 Wien, Windmühlgasse 14 | Tel.: +43 (01) 715 46 28