Wien 12.02.2013 Rosendienstag

Sehe einige Schnurrbartträgerinnen, Katzengesichter und dunkle Stupsnasen, so in 3 Käsehochgrösse. Auch am Markt ist die Fassnacht los und darum kriege ich einen Krapfen extra.

Bayern 10.02.2013 Die Seelenführerin

Mit der rituellen Körperhaltung des Seelenführers, haben wir die Möglichkeit die Seele zu begleiten. Der Psychopompos, der/die Seelengeleiterin lässt die Seele der Verstorbenen den gangbaren Weg wahrnehmen. Später lese ich in Felicitas feinem Buch „Meine letzten 40 Tage“. Dort sagt der Grillengeist der verstorbenen Felicitas, dass die Angehörigen jetzt die Wohnung neu machen, damit sie dort nicht mehr zurück kann. Das macht für mich einen erleichternden neuen Sinn. Das Ordnen ist auch für die Seele notwendig, damit sie ihren Weg ins Neue finden kann. Bei Felicitas ist dieser Ort, der sehr ersehnte Teich, wo sie fröhlich mit ihren Lieben zusammenkommen will.

Deutschland 9.02.2013 Rosenbalett

Fahrt nach nürnberg. Beim ankommen wieder schnee. Am nächsten tag fahrt zur tschechischen grenze und zu einer bestattung. Es ist ein kleiner kreis von verwandten, betagten alten freundinnen und neuen jungen freundinnen. Ein sonniger tag mit schnee auf den gräbern. So werden die welken blüten zugedeckt, nur die frischen blumen liegen im schnee, ein buntes rosenbalett. Das zusammenkommen und gemeinsam verabschieden tut gut.

Hermine Brzobohaty-Theuer | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Adresse: 1060 Wien, Windmühlgasse 14 | Tel.: +43 (01) 715 46 28