Wien 13.01.2013

Erster größerer Ausgang nach 2 Wochen. Wien ist grau, Himmel, Häuser. Am Praterstern etwas Buntes, ein Fahren, Gehen, aneinander vorbei. Schon eigen nach der Zeit des für mich seins. Gut mit den Freudinnen im Puun, austauschen, sich kennen, auf einander eingehen.

Wien 7.01.2013

Zeit für ..anderes…Dinge ausdenken, Blödheiten, Unsinn, wie: Die Geschichte der Lustigen Fuchspatrulle Fips, Flips, Fuchsa und Flippa. Lese im wiener GratisStadtbuch  2012 von Rafik Shami: „Eine Hand voller Sterne“. Aus der Sicht eines 14 Jährigen in Damaskus der 60er Jahre lebend, bekomme ich ein Bild von Damaskus und Syrien. Hilft mir beim Versuch die heutige, politische Situation zu verstehen.

 

Wien 6.01.2013

EXCELLENZ -  ein Beispiel für mich ist  die amerikanisch Opern- und Liedsängerin Rene Flemming. Höre sie im Radio mit Liedern von Wolf, Maher und Schönberg und sehe sie in einer wunderbaren Taftrobe..Demut – noch ein Begriff für heute, die Krankheit könnte es mich lehren.

Hermine Brzobohaty-Theuer | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Adresse: 1060 Wien, Windmühlgasse 14 | Tel.: +43 (01) 715 46 28