Psychotherapie

Unterstützt bei

  • Angstzuständen

  • Depressionen und depressiven Verstimmungen

  • Essstörungen

  • Sexuellen Gewalterfahrungen, Traumaverarbeitung

  • Krisensituationen

  • psychosomatischen Störungen

  • Partnerschaftskonflikten

  • Trauerbewältigung

    Mein Ansatz ist körperbezogen, geschlechtsspezifisch, energetisch-bewusstseinsfördernd und ganzheitlich.

    Der körperbezogene, biodynamische Ansatz nach Gerda Boyesen, stellt sich die Aufgabe, die Gesamtheit der Person wiederherzustellen. So werden beispielsweise bei traumatischen Erlebnissen als Überlebensstrategie Anteile der Persönlichkeit  abgespalten. Diese aus dem Körper abgespaltenen Ich-Anteile, müssen wieder eingesammelt und auch im Körper angenommen werden. Dadurch können die Ebenen des Fühlens, Denkens und Handelns wieder in der Gesamtheit, als ganzer Mensch, erlebbar und anwendbar werden.
    Gerda Boyesen: Von der Lust am Heilen, Kösel 1995                                                                                                                                            
    Der frauenspezifische-geschlechtsspezifische Ansatz ergibt sich für mich notwendigerweise aus der Sicht, dass Frauen und Männer, durch ihre bestimmende Sozialisation, eine unterschiedliche Begleitung und Unterstützung benötigen.
    Das Bewusstseinsfördernde beinhaltet dass wir als Individuum zuerst für uns selbst bestens zu sorgen haben und gleichzeitig ein Teil vom Ganzen sind, für das wir eine 
    Verantwortung tragen. Dieses – vorher oft als Widerspruch erlebte – Gleichzeitige wird angeregt, immer mehr zusammen zu wachsen und sich zu ergänzen.

    In meiner Arbeit ist mir wichtig:

      

Zugriffe: 285

Hermine Brzobohaty-Theuer | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Adresse: 1060 Wien, Windmühlgasse 14 | Tel.: +43 (01) 715 46 28