Weinviertel 3.9.2017 Erntezeit


Nach den heißen Tagen ernte ich die  gereiften Pfirsiche, einige Isabella Trauben, einen kleinen Teil der Hollunderbeeren-Holler, und die permanent reifenden Paradeiser. Beim Altwarentandler in Laa hatte ich mal ausrangierte Brotbackkörbchen, zu meiner Begeisterung entdeckt und dahinein kommen die Früchte und die Paradeiser zum Verschenken.

Das Verkochen des Hollers ist wie jeden Herbst eine rituelle Aktion. Abrebeln, wiegen, mit etwas Wasser, Zimt und Nelken kochen, auspressen und nochmals den Saft mit Zucker aufkochen. Mit einem Teil des Saftes mache Likör indem ich einfach Wodka dazugebe. Auch Hollerkompott zusammen mit gesammelten Zwetschken. Die meisten supersaftigen Weinbergpfirsiche habe ich verschenkt und gegessen und vom kleinen Rest mache ich auch Kompott. Uns so üppig blühend waren diese Blue- irgendwas noch nie.

Zugriffe: 171

Hermine Brzobohaty-Theuer | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Adresse: 1060 Wien, Windmühlgasse 14 | Tel.: +43 (01) 715 46 28