WV 22.5.2018 Besuch von Alice


Schön wenn Alice, meine Tochter, mich  in meine Gartenparadies, wie ich es momentan erlebe, besuchen kommt. Ich hatte auch Lust eine kleinen Ausfahrt in die Auen der Thaya zu machen. Hinter Laa fließt sie ruhig dahin und von einer kleinen Sandbank aus, ist es ziemlich stimmungsvoll. Der Fuchur freut sich auch und läßt sich unglaublich lange striegeln.
 
 

WV 21.5. Die gefiederte Schlange




5.1.3 Die gefiederte Schlange

Felicitas D.Goodman beschreibt in „Trance“ (1989), den Mythos, in dem sich die Krea-tur in eine Höhle zurückgezogen hatte und deren Seelensubstanz vom Schamanen hervorgeholt wird um der Erde bei der Fortpflanzung und Vermehrung behilflich zu sein. Der Kreislauf des Lebens, Sterbens, der Darstellung der Substanz des Wesens und die Wiederauferstehung ist Thema. Viel Energie wird in der Trance spürbar und die Gefiederte Schlange, die Schlange mit den Federn oder die Drachin, zeigt sich manchmal dabei. In den Graphiken zeigt sich diese vertikale Achse des Weltenbaumes, ebenso die Polaritäten von rund und eckig, (Beispiel: mäanderndes Labyrinth), mit energieumfluteten Frauengestalten und mit Fruchtbarkeit anregenden Pflanzengeistern.

Abb. 16: Graphik Gefiederte Schlange (H. B.) 
            

Abb. 17: Tonstatuette Vinca

Tanz in der Mitte
Wild und frei bewegt sie sich,
Drehend und wirbelnd.
Sie ist umgeben von den verkörperten Urkräften.
Sie ist geschützt, gestärkt, verbunden und frei.
Sie ist die sich bewegende Nadel am Kompass.
Der Bogen ihrer Achtsamkeit spannt sich weit
Über den Horizont,
Von Anbeginn zu Ewigkeit.

Text aus: Bewusstheit und Kreativität und die Rituellen Körperhaltungen nach Felicitas D. Goodman, Hermine Brzobohaty-Theuer 2018, S: 15

WV 20.5.2018 noch was zur Seelenführung

Kapitel 5.1.2. Psychopompos     Abb. 13: S.J

„JUHU“ Für meine Katze Tigris, am 6.9.2015 verstorben

„Ich sehe meine Lehrerinnen Ute und Felicitas und meine verunglückten Katzen Tibor und Tigris. Ich halte sie rechts und links an der Hand und wir laufen los auf einen Abgrund zu und springen mit totaler Lust ins Nichts. Es ist ein wunderbar freies Gefühl. Ich denke: sie sind gesprungen, ich bin noch da. Meine Haut im Gesicht schäumt, brennt, so wie Tigris, die Gift ausgeschwitzt.  hat. Es kommen Würmer und Maden und dann Schlangen hervor, ringeln sich wie bei Medusa, um ihr Haupt.“

                                                           

 Abb. 14: Psychopompos Colima Mexiko           Abb. 15: Graphik Psychopompostrance (H. B.)

Juhu wir sind frei
wir springen los
über den Abgrund
den weiten, tiefen
nichts kann uns hindern
wir fliegen über die Weite und Tiefe
sind fröhlich und Eins
ohne zu wissen
wohin es geht
fliegen wir dahin
mit einer Zuversicht und einem Lachen
Text aus: Bewusstheit und Kreativität und die Rituellen Körperhaltungen nach Felicitas D. Goodman, Hermine Brzobohaty-Theuer 2018, S: 14

Hermine Brzobohaty-Theuer | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Adresse: 1060 Wien, Windmühlgasse 14 | Tel.: +43 (01) 715 46 28