Wien 5.9.2018 Bernadetts Verabschiedung


Wir haben uns getroffen und auf Anregung von Hannah habe ich eine Trancereise für Bernadette angeleitet. In der Chiltanhaltung haben wir ihr alles Gute für die Reise gewünscht und sie kontaktiert, sie ein kurzes Stück begleitet. Mein Bild in dieser Trance war das einer steilen weißen Lichtpyramide, an der Spitze die Adlerin flatternd und die Pyramide anführend – in ihr neues Reich.
Jede und jede hatte nach der Trance ein paar Wort in den Kreis zu Bernadett gesagt. Wünsche und Worte der Beziehung. Jetzt frage ich mich, was Angela gesagt hat, ihre Tochter. Ich weiss es nicht mehr. Gut war die Freunde, die ich auch schon ewig kenne, wieder mal zu sehen. Renata hatte zwar bei einer Begegnung gesagt: Aber nicht erst wieder bei einem Begräbnis! Na, ich bemühe mich.
Dieser Abend war eine Mischung aus Ritual, Austausch von Erinnerung, bis zum Anstoßen mit Gin Fizz, weil den Bernadette oft im Dorf- dort wo wir uns trafen- getrunken hatte. Ich habe dort mit ihr Yoga gemacht.

Wien 4.9.2018 Bernadette

Heute Abend kommen eine Gruppe von FreundInnen zusammen um an Bernadette zu denken und ihr alles Gute für ihren Übergang zu wünschen. Ich bin ihr in einer wichtigen Lebensphase vor rund 40 Jahren begegnet. Sie hatte mich beim Kennenlernen von mehr Realitäten als der  gewöhnlichen begleitet. Schamanismus, Trance, Indigene Lehrende, Humanistische Psychologie wurden Themen. Vorlesungen und Feste bei Willi und Arnold Kayserling gaben den Hintergrund. Und wir hatten uns auch als alleinerziehende Mütter unterstützt. Die inneren Reisen mit den Körperhaltungen waren ihr als Yoga Lehrende auch ein Anliegen, dass sie gut körperlich nachspüren konnte und wir arbeiteten auch zusammen. Äußere Reisen machten wir nach Anatolien, Gümüslük und Barcelona und auch in der Steiermark hatten wir so manche Kraftplätze erspürt. Das schöne Foto ist in Antalya aufgenommen worden, ich glaube von Karoline Bloderer bei unsere Forschungsreise ins matriarchale Anatolien 2009.

WV 31.8.2018 brauche eines nur: Musik, Musik, Musik!


In einem Monat, am 29.9. wird es im Zentrum PUUN einen Tag mit SPIRIT OF Art geben.
Es wird eine Gemeinschaftsvernissage von 10 Künstlerinnen sein, Texte werden gelesen, Musik und ein tolles veganes Bio Büfett. Ich bin auch dabei und zeige Zeichnungen und lese Texte und Gedichte, die nach den Tranceritualen mit rituellen Körperhaltungen entstanden sind. Dann Verwandlung, tra, la la. Mit Anette Lemberg am Klavier werden wir Lieder der 20, 30 und 40er Jahre vortragen. Wir üben und bereiten uns vor, gustieren und schwingen uns ein. Von der feschen Lola, über, wir machen Musik, zum Herzen brechen der stolzesten Frauen, können wir uns viel vorstellen und freuen uns schon auf diese Präsentation und den Austausch mit unseren BesucherInnen. Wenn du dich von Marika Röck und ihrer Pianistin umwerfen lassen willst, schau dir das Video.

Hermine Brzobohaty-Theuer | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Adresse: 1060 Wien, Windmühlgasse 14 | Tel.: +43 (01) 715 46 28